Ich finde Unternehmen ja toll, die einem Rundum-Sorglos-Pakete verkaufen, wo ich mir als Kunde überhaupt keine Gedanken mehr machen muss. Sowas wie Pizzalieferdienste, da klicke ich im Internet etwas zusammen, 15 Minunten später klingelt es an der Tür und ein freundlicher Mensch überreicht mir eine warme Mahlzeit. Kabeldeutschland, obwohl sich viele darüber beschweren, Internet+Telefon+Fernsehen, das bestellt man, 2 Tage später schliesst das ein Techniker an und dann hat man nie wieder Probleme damit (ich hab nur einen etwa 4 stündigen Ausfall in 2 Jahren erlebt und der war mitten in der Nacht).
Dann gibt es Unternehmen die werben noch mit günstigen Preise wie eine größere Elektronikmarktkette, deren Service einfach nur mies ist. Anno 2003 hatte ich da mal angefragt ob die eine Cherrytastatur mit USB-Hub und englischer Sprache liefern können, Preis egal, da hab ich nie eine Antwort bekommen obwohl die zu dem Zeitpunkt angeblich einer der größeren Cherry Vertragspartner waren. Neulich hab ich beim stöbern im Laden ein nettes 5.1-Heimkinosystem gesehen, von dem ich wußte das es das gleiche Gerät bei Amazon etwa 80€ billiger gibt, aber die wollten nicht so recht mit sich handeln lassen oder anders gesagt denen ist mein Geld wohl nicht gut genug…

Da wir an der Universität im Prinzip ja auch nur ein Serviceanbieter sind, stellt sich die Frage wie und in welchem Umfang bietet man Service überhaupt an. Darüber diskutieren wir schon eine ganze Weile, leider bisher ohne konkretes Ziel.
Als Kunde wünsche ich mir das eigentlich in etwa so:
Ich möchte ein Produkt erwerben oder einen Service in Anspruch nehmen, z.b Winterreifen kaufen und wechseln lassen. Dann möchte ich das mich ein Mitarbeiter zu den Produkten berät, mir als Laien im Automobil bereich also sagt welche Reifen ich auf meinem Fahrzeug überhaupt fahren darf, was die Vor und Nachteile sind etc.
Ich möchte nicht das mir der Servicemitarbeiter verschweigt, das sie die von mir gewählten Felgen erst beschaffen wenn das noch 3 andere Kunden ebenfalls tun. Entsprechend bin ich dann, trotz meiner zurückhaltenden, ruhigen Art, sauer wenn ich nach 3 Wochen mal Frage wie der Stand ist und mir ein anderer Mitarbeiter sagt, das die Bestellung hier noch rumliegt, weil eben kein anderer Kunde soetwas in dieser Saison kaufen will… Also die Reifen schon, nur die Felgen halt nicht, aber wer kauft schon häßliche Felgen aus dem Angebot wenn man für 100€ mehr auch passabel aussehende bekommen kann?
Aber der zweite Mitarbeiter hat sich dann sehr viel Mühe gegeben, mich als Kunden zufrieden zustellen: nach 10 Minunten bekam ich einen Rückruf mit der Nachricht, innerhalb von 4 Tagen, sprich zum heutigen Freitag wären die bestellten Räder Vor-Ort und könnten montiert werden.

Da wußte er allerdings noch nicht, das die Felgen dann zwar in Göttingen sind, aber ohne Reifen, die waren oder sind, nämlich noch auf dem LKW -.- Das konnte man mir natürlich nicht schon mitteilen als ich fast pünktlich mein Auto beim Service abgegeben habe… ich war also wieder etwas schlecht gelaunt, ich denke zurecht. Zum Glück sieht sich das Unternehmen BMW wohl auch als Kundenfreundlich, nach etwas rumtelefonieren stellt sich heraus das die Reifen „jeden Moment“ ankommen sollten und dann werden die „sofort montiert“ … ja schön und was mach ich solang? Das hab ich nichtmal Fragen müssen, da wurde mir schon ein Leihwagen angeboten zumindest für heute.
So stelle ich mir das dann wieder vor, kulant wird mir also ein ähnliches Fahrzeug gestellt damit ich weiter meinem Dingen nachgehen kann, in der Hoffnung das sich bis zum Feierabend die Sache klärt, damit ich ein zufriedener Kunde bin.

Sei zu erwähnen das ich heute das erste Mal Automatik gefahren bin und nachher noch fahren werde, das Faceliftmodel sieht zwar schon etwas netter aus und das Navi ist wohl ein witziges Spielzeug. Negativ aufgefallen ist mir der Sitzkomfort der Ledersitze, da sind meine Sportteile irgendwie sehr viel angenehmer, außerdem weiß ich nun die Parksensoren vorn zu schätzen, die hat der geliehene nämlich leider nicht.
Tiptronic ist jedenfalls nichts für mich, obwohl ich die Idee cool fand und rein Automatik ist auch nichts für mich, weil ich (gedanklich woanders) beim halten dann auch mal eine Vollbremsung mache, sprich die Bremse ins Bodenblech trete statt der nicht vorhandenen Kupplung.  Ein Gimmick was mir dann wieder fehlt sind die elektrisch anklappbaren Außenspiegel, dafür gefällt mir die neue Form nicht, naja ..
Allerdings bin ich  ja auch nur ein paar Kilometer damit gefahren, vieles ist da sicher einfach Gewöhnung. Ein paar Tage hab ich ja auch gebraucht um mich von Opel auf BMW umzustellen und jetzt frag ich mich wie ich den Corsa so lang ausgehalten hab, allein wegen der Klimaautomatik .. naja und der 177 PS die einen recht flott Richtung 230Km/h bringen, statt der 60 die mit gutem Willen 170 Km/h geschafft haben.

Kundenservice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.