Der Skymaster DX 24 und die Firmware

Ich hab‘ jetzt ja schon viele Sachen mit neuer Firmware versorgt und abgesehen vom dem einen Epox-Board, wo wir vom Schwester-Mainboard mal kurz den BIOS-Chip geklaut haben, dabei den Sockel angebrochen haben (was aber das das Board in keinster Weise beeintr├Ąchtigt hat - jedenfalls wenn man davon absieht, dass man das VGA-Kabel nicht mehr abziehen konnte, ohne danach die Grafikkarte aus- und wieder einzubauen ­čÖé ), lief das bisher auch immer recht gut…ok, und das doofe Nokia-Telefon, was erst meine Daten gesichert hat und mir dann sagte “einspielen geht nicht mehr, ich l├Âsche das mal f├╝r dich…”.

Gestern wollte ich dann also mal f├╝r die zuk├╝nftige Schwiegermutter den Sat-Receiver updaten, da der bei manchen Sendern mal ein, zwei Sekunden das Bild angehalten hat (Ton lief immer sch├Ân weiter). Zuerst versucht, dass OTA-Update einzuspielen, aber das wollte nicht. Dann kurz auf die Skymaster-Seite geguckt und in den FAQs (bzw. der einen FAQ) gelesen, dass es momentan auch keine Updates via Sat gibt.

Folglich f├╝hrte mich der Weg - schon unter leichtem Grummeln - in den Keller, um das Nullmodem-Kabel zu suchen. Dann die Firmware samt Update-Programm von der Seite geladen, Readme ge├Âffnet und nach Anleitung vorgegangen. Das ging recht fix und ohne Probleme.

Dachte ich jedenfalls: Nach dem Reboot der Box stand ├╝berall im Menu nur noch “error!” Das Spiel noch zwei Mal gemacht, aber jedesmal das exakt gleiche Ergebnis produziert. Egal, denkt sich der technisch versierte Mensch, versuchen wir mal ein Reset. Es hat ein paar Versuche gedauert, sich ├╝ber im Internet zusammengesuchte Screenshots eine Struktur des Men├╝s zu bauen, da ja ├╝berall nur “error!” als Bezeichner prangte.┬áBrachte aber auch nix, denn die Auswahl des Men├╝punktes, den ich f├╝r Reset gehalten habe, kam nur ein gr├╝n-flimmernder Bildschirm…doof.

Danach folgten viele Minuten nervige Google-Suche: Ich wei├č jetzt, dass das Ding kompatibel zu zig anderen Modelle ist, deren Firmware scheinbar besser, stabiler und h├╝bscher (das glaube ich ungesehen) als die von Skymaster. Ich wollte aber ungern die Firmware eines anderen Herstellers laden, weil da immer stand, das w├Ąre nur one-way ­čÖé Aber in den Tiefen der Beitr├Ąge fand ich dann den rettenden Beitrag: Man muss nicht nur die Software auf der Kiste austauschen, sondern auch den Bootloader neu patchen (das steht nat├╝rlich nirgends in der offiziellen Doku, scheint dem Hersteller wohl nicht erw├Ąhnenswert zu sein [aber tausendmal erkl├Ąren, dass man den richtigen COM-Port nutzen muss, nenene]).

Endlich also zuerst den Bootloader gepacht (MiniLoader4p7p5b.urt im meinem Fall) und dann die eigentliche Firmware draufgespielt (fesm072005_8p5_5p7_5p8_GER.FJ.dat). Jetzt kann die Schwiegermutter in spe auch wieder ohne Aussetzer Fernsehen gucken ­čÖé

Zusammengefasst:

  1. Firmware runterladen und entpacken
  2. Receiver am Netzschalter hinten ausschalten
  3. Rechner und Receiver mittels Nullmodem-Kabel verbinden
  4. Am Receiver vorne die “Programm runter”-Taste gedr├╝ckt halten und den Netzschalter bet├Ątigen (nach ein paar Sekunden erscheint die Meldung, dass die Box auf Daten wartet)
  5. Am PCSerialTran32.exe starten
  6. Als Datei MiniLoader4p7p5b.urt ausw├Ąhlen und diese auf die Box hochladen
  7. Box auschalten und die Punkte 1-5 nochmal analog durchf├╝hren. Danach das gleiche Spiel nochmal mit der Firmware selbst, also als Datei fesm072005_8p5_5p7_5p8_GER.FJ.dat auf die Box schaffen
  8. Fertig ­čÖé