…und es gibt Sachen, über die ich gar nicht reden möchte, aber eben dies dem Dennis versprochen habe!

Ich habe die letzten zwei Tage fieberhaft (naja, den ersten Tag fieberhaft, beim zweiten…weniger) versucht rauszufinden, warum unser neuer CUPS-Server sein Webkleid nicht der Welt oder wenigstens unserem Netz zeigen wollte – unser alter Druckserver mit der guten Suse 7.1 hat nämlich nach tapferen Betrieb vor ein paar Tagen die Grätsche gemacht. Aber egal was, der neue Server wollte nicht, meckerte immer von wegen cgis und sowas rum.

Heute hat Dennis dann mal einen Blick drauf geworfen…jedenfalls war das wohl sein Plan: Mal kurz einen Blick drauf werfen.. ":-)" Daraus wurde dann der heutige Nachmittag, in dessen Verlauf wir dann der Lösung näher kamen. Wenn auch nur über Umwege, denn Dennis meinte, ich hätte mir den Xen-Server, auf dem der neue CUPS läuft, zu einfach gemacht (Dennis kompiliert das immer selbst, Niels macht ein aptitude install ubuntu-xen-server). Irgendwie hatte ich es dann auch noch hinbekommen, dass die Systemzeit sich im Spätherbst des Jahres 1944 verirrte, was Dennis grundsätzliches Misstrauen gegen die Installation noch weiter verstärkte.

Um es kurz zu machen und weitere für mich peinliche Details verschweigen zu können, an dieser Stelle ein ganz wichtiger Tipp: Installiert udev! Dann gibt es auch so unwichtige Dinge wie ttys und nach ein paar doofe Dev-Kumpel…naja, ich werd' wohl an dieser Stelle auf dieser Seite eine virtuelle Ein-Euro-pro-doofe-verbockte-Sache-Spardose einrichten, in die ich in Zukunft einzahlen werde.

Ach ja, der Jabber-Server läuft nach einer kleinen Operation, die rein gar nichts mit den soeben geschilderten Fakten zu tun hat, auch zur vollsten Zufriedenheit… ":-)"

[Update]
Wichtiges command in diesem Zusammenhang: rm /etc/udev/rules.d/z45_persistent-net-generator.rule

Es gibt Sachen und es gibt doofe Sachen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.