Hmm, der Thomas hatte recht (ich weiß, schwarz auf weiß klingt das komisch ":-)" ). Das Skript mit dem wir die Nutzer-Accounts vorkonfigurieren, hatte eine kleine Macke. Klein heißt, alles hat funktioniert…nur die Konfiguration des Mailprogramms nicht. Und das nur, weil sich der Name des Programms unter Debian geändert hat – nicht mehr mozilla-thunderbird, sondern thunderbird. Und dann läuft natürlich auch die Skripterei dannach aus dem Ruder.

Egal, ist repariert. Und vielleicht habe ich sogar noch Lust, rauszufinden, warum diese Namesänderung zu Stande kam.

Ein weiterer virtueller Euro in die Adminkasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.