Ich hab am Wochenende mal versucht ein wenig meinen musikalischen Horizont zu erweitern. Sprich ich hab versucht mir Viva und MTV anzusehen bin dann aber irgendwie doch ständig bei VH1 gelandet.
Letzte Woche hatte ich schonmal in die 500 besten Alben und Lieder aller Zeiten laut dem Rolling Stone reingeschaut, davon kannte ich wenigstens das meiste noch vom Namen und ein Teil steht auch in meinem CD-Regal.
Mir ist irgendwie nicht ganz klar, wieso die Lieder die heute in den Charts sind überhaupt da hin kommen, ich dachte immer das berechnet sich aus den Singleverkäufen und dem was die Radiosender so spielen … Ich würd für sowas definitiv kein Geld ausgeben.
So einige Sachen die ich vor Jahren grausam fand, kann man sich  inzwischen auch anhören, Robbie Williams z.B. ist gar nicht so schlecht. Das BestOf von Take That wollte ich auch schonmal kaufen.

Jedenfalls komm ich mir ein wenig alt vor wenn ich so zwischen VH1 und anderen Sendern hin und herzappe und feststelle, „wow, der Song ist klasse aber auch schon fast 30 Jahre alt“. Damals habens sogar noch Stücke/Alben von Megadeth und Slayer in die Charts geschafft, das dürfte heute eher die Ausnahme sein. Obwohl Metallica sicher immernoch kommerziell erfolgreich sind, aber die Musik ist seit dem schwarzen Album auch eher schlechter geworden.

Ich vermisse da jedenfalls  die Gitarrenrockfraktion,  muß ja nicht mal Metal oder Grunge sein, von mir aus geht auch U2 oder Rolling Stones.
Bei Gelegenheit sollte ich mal meine CDs in eine Beliebtheitsreihenfolge bringen, da weiß ich natürlich auch schon das ich mich nicht entscheiden kann. Da sollte man vielleicht auch die Bedeutung eines Albums berücksichtigen Nirvana – Nevermind, welches ich nicht so überragend finde, soll angeblich doch sehr einflussreich gewesen sein. Ebenso wie Pearl Jam’s – Ten, welches ich schon besser finde.

Ganz zufällig hatte ich dann auf 3Sat U2 – Rattle and Hum gesehen, natürlich nur die zweite Hälfte weil ich nicht wußte das die sowas auch zeigen. Zum Glück hab ich davon die DVD selbst, das werd ich mir also auch noch mal in Ruhe ansehen. Ebenso wie The Wall und The Song Remains The Same, überhaupt sollte ich meine Musik DVDs ab und zu mal anschauen, wenn man die schon rumstehen hat 🙂

Musik früher und heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.