Ist zwar nur eine Geschichte aus zweiter Hand, aber Dennis wird mich da schon nicht anlügen. ":-)"

Wir haben für einen Teil unserer Server eine Garantie-Verlängerung bei DELL beantragt. Und für sowas kommt dann scheinbar immer ein Techniker von denen raus und prüft die Server-Hardware – was ja auch Sinn macht, denn wenn jemand z.B. sein Rechenzentrum unter einer Brücke oder in einer Scheune beheimatet, wird das Ganze der Lebenserwartung der Hardware nicht unbedingt zuträglich sein.

Dennis hatte Zeit und hat sich mit dem DELL-Menschen bei unserem Server-Rack getroffen. Der hatte einen schicken USB-Stick dabei und war dann recht entäuscht, als er erfuhr, dass das Ding nicht unter Windows lief. Und er lächelte wohl noch weniger, als Dennis im mitteilte, das wir KEINEN Server haben, der unter dem Betriebssystem aus Redmond läuft. Darauf hin griff er zum Telefon und fragte nach ein paar Minuten, welches Linux-Variante wir nutzen würden. Antwort Dennis: Debian. Antwort Techniker: Erneutes Telefonieren.

Und das Ende vom Lied: Wir haben die Verlängerung. Ohne USB-Stick. ":-)"

Besuch vom DELL-Techniker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.