Doofe Sache: Man kommt nach Hause und erfährt, dass dort ein Magen-Darm-Virus sein Unwesen treibt. Und auch schon unter der Familie gewütet hat. Was noch viel mehr doof ist (dööfer sah doof aus, deswegen dieser doofe Satzbau), ist, wenn man vorher wen im Krankehaus besucht hat, der dort wegen Fieber und sowas war und die Krankenschwesterfeundin das Wort "Super-Infektion" in den Raum (bzw. die Krankenhaus-Cafeteria) stellt.

Und das Ende von doof ist, wenn man dann am nächsten Tag Kopf- und Gliederschmerzen hat und einem schlecht ist. Da bleibt ja nur noch viel trinken und Computer-spielen. Was für ein Glück, dass man sich vorher (quasi in weiser Voraussicht) Gothic III zugelegt hat.

Oder auch weniger gut, denn ich habe mich seit langen nicht mehr so von einem Spiel gefrustet gefühlt. Das geht bei der KI los: Man soll einen Bauern-Schergen ins Rebellenlager begleiten. Man ist ja Held und macht das gerne, aber warum muss dieses Arsch direkt nacheinander in ZWEI Wolfsrudel laufen. Welcher Mensch würde, wenn er auf der Flucht ist, nix kann und die grüne Gurke in Selbstverteidigung (und scheinbar auch in Selbsterhaltung), sich einer solchen Gefahr aussetzen?

Die Antwort ist dann also auch: Niemand, den man bei einer Rebellion gegen Orks dabei haben möchte…weswegen ich den besagten Spielcharakter dann auch sogleich aus dem Genpool des Spiel entfernt habe.

Aber das Spiel rächt sich! Denn es entfernt mich dauernt aus dem Genpool… ":-)" Und zwar mit den wildesten und unbesiegbarsten Kreaturen der gesamten Gothic-Welt: Wildschweine! Ich habe schon zwei Städte von den Ork-Besatzern befreit, was jedesmal in einem riesen Gemetzel mit Dutzenden von Grünhäutern gleichzeit endete. Ich mache auch Banditen-Camps von den Bewohner gesäubert, aber sobald EIN EINZIGES Wildschwein im Wald vor mir auftaucht, ist mein Tod besiegelt. Scheiss Viecher.

Krankheiten und deren Bezug zu Gothic III

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.